Moviepapst's Filmarchiv

powered by www.uncut4You.com

http://moviepapst.com

Bewertung schreiben

Aufstand in Trollness (DVD+R)
[00088-*-05]

4 von 5 Sternen4 von 5 Sternen

Regisseur Lewis Milestone war nach der erfolgreichen Verfilmung von „Im Westen nichts Neues“
Hollywoods Mann für Kriegsfilme. Er hat zwar auch andere Filme gemacht (z.B. eine Version der
„Meuterei auf der Bounty“) doch das Genre holte ihn immer wieder ein. Seine Beiträge dazu
waren nicht die schlechtesten (aktuell im Handel: „Mit Blut geschrieben“, „Landung in Salerno“).

„Aufstand in Trollness“, entstanden, entstanden 1943, ist ein echtes Kind seiner Zeit. Ein Appell
an Widerstandswille und Durchhaltevermögen, in der Aussage einseitig – und vielleicht sogar ein
wenig hetzerisch (das muß jeder Zuschauer selbst beurteilen). Insgesamt also ein aktiver Beitrag zur
psychologischen Kriegsführung.

Was den Film annehmbar und ernstnehmbar macht, ist die Zeichnung zahlreicher unterschiedlicher
Figuren auf beiden Seiten der „Front“, d.h. sowohl bei den Besetzten wie bei den Besatzern der
norwegischen Ortschaft Trollness.

Bei aller Unterschiedlichkeit der gezeigten Figuren liegen jedoch über allem zwei Grundmuster:
Die Norweger sind patriotisch, freiheitsliebend und erfüllt von dem Drang zurückzuschlagen –
außer den Quislingen natürlich. Ihre Besatzer sind ehrgeizig, arrogant, obrigkeitshörig, verlogen
und brutal – Rowdys, die nur in der Meute mutig sind, (was ja durchaus zutreffend ist). Zeigen Sie
auch als Einzelperson zeitweilig ein anderes Benehmen, irgendwann bricht sich ihr echter Charakter
doch Bahn – und der ist kackebraun.

Als deutscher Filmfreund muß man das aushalten. Doch mit drei bis vier Generationen Unterschied
zum Geschehen und dem Wissen, daß die Anderen ebenfalls eine ganze Reihe solcher Streifen
produziert haben, fällt das leicht. Letztere gelten heute allerdings als Vorbehaltsfilme und sind
dadurch einem „privaten Heimstudium“ entzogen.

Etwa zwanzig Minuten vor Ende kippt der Film etwas grobschlächtig und wird zum reinen Actionspektakel.
Dieses ist jedoch hervorragend inszeniert. Der Zuschauer wird in das Geschehen regelrechteingesogen.

„Aufstand in Trollness“ lief bis vor etwa zwanzig Jahren noch im Nachtprogramm der Dritten.
Heute ist er aber wohl endgültig aus der Zeit gefallen.
Eingetragen: 05.10.2020 von Niels Volchert
Aus Sicherheitsgründen werden bei jeder Bestellung die IP-Adressen gespeichert.
Ihre IP Adresse lautet: 3.237.20.246
Copyright © 2021 Moviepapst. Powered by Zen-Cart